FM-Raster – „Magnum X“: gestochene Schärfe, brillanter Fotorealismus

 

 ABS-Raster
 X-Raster

Gegenüberstellung AM-Raster Agfa ABS 175 lpi (Abb. links) vs. Magnum X (Abb. rechts)

Mit dem hochauflösenden FM-Raster der 3. Generation, „Magnum X”, steht HÖHN-Kunden eine Option bei anspruchsvollen Prints zur Verfügung. Gerade bei detailreichen Motiven sind die Vorteile augenscheinlich.

FM heißt „frequenzmoduliert”. FM-Raster zeichnen sich durch unregelmäßige Anordnung der Punkte auf der Druckplatte, unterschiedliche Abstände zwischen den Punkten und insgesamt kleine Punktgrößen aus. Wo viel Farbe gebraucht wird, gibt es viele Punkte und umgekehrt. Mehr Rasterpunkte pro Flächeneinheit wiederum ergeben eine höhere Auflösung, mehr Tiefe, eine gestochen scharfe Wiedergabe.

FM-Raster vereiteln zudem den gefürchteten Moiré-Effekt und die „Rosettenbildung”, unerwünschte Bild-wiedergaben also, die durch Interferenzen entstehen. Betroffen davon sind vor allem Motive, die ihrerseits Muster, Streifen oder Strukturen aufweisen. Dieser störenden Artefaktebildung beugt ein FM-Raster vor, indem die Rasterung nach den Kriterien der Stochastik (Wahrscheinlichkeitsrechnung) errechnet wird.

Der „Magnum X”-Raster von Agfa toppt dabei die vorangegangenen Generationen von FM-Rastern, weil er auf einem Algorithmus basiert, der acht Durchlaufrichtungen berechnet, also keine Vorzugsrichtung zulässt. Dadurch ist er noch unempfindlicher gegen Störeinflüsse, etwa Streifenbildung.

Aber nicht allein das Motiv ist ausschlaggebend bei der Wahl des richtigen Rasters. Denn auch der AM- als Standard-Raster habe einen schlagenden Vorteil: „Er ist sehr exakt reproduzierbar.” Der bei HÖHN ebenfalls eingesetzte „Sublima”-Raster, ein Zwitter aus „FM” und „AM”, passt die Art der Rasterung den Tonwerten an.

Verlauf

Vorteile:

  • hohe fotorealistische Bildwiedergabe
  • absolute Moiréfreiheit
  • kein Sägezahneffekt
  • hohe Stabilität des Fortdrucks
  • geringere Farbverschiebung bei Papierverzug

Download der Broschüre zum FM-Raster/Rastertechnologie

+49 (0)731 494-0

oder schreiben Sie
uns eine E-Mail